Lernen und Erleben: Umweltschutz und nachhaltige Entwicklung – Themen des Schildkröten-Camps in Mayto, Jalisco

Die Schüler des fünften Jahrgangs der Oberstufe des Campus Nord fuhren Anfang dieses Jahres in den Bundesstaat Jalisco, um etwas über die Meeresschildkröten-Populationen, die an den dortigen Stränden ihre Eier ablegen, zu lernen, sie zu erhalten, zu überwachen und zu erforschen.

 

Die Sandstrände von Mayto zu erreichen ist nicht einfach. Es ist ein neuartiges Erlebnis, denn das Gebiet ist bestmöglich geschützt, abseits von der Hektik großer menschlicher Ansiedlungen. Man muss Feldwege und viel Pflanzenwuchs passieren, es gibt keinen Komfort und man muss sich bei den Arbeiten für das Camp engagieren, denn die Feldarbeiten liefern viele Daten, die wissenschaftlich ausgewertet und mitgeteilt werden sollen.

 

Das Projekt hat zum Ziel, dass die Schüler mit Hilfe ihrer Lehrkräfte und der Verantwortlichen für das Schildkröten-Camp mehr in Sachen Umwelterziehung lernen und aus eigenem Erleben sehen, was nachhaltige Entwicklung sowie die Erhaltung der Schildkröten und ihrer Umwelt bedeutet und wie sie umgesetzt wird.

 

Das Camp wird nach einer Lernmethode geführt, die den Jugendlichen ständige Interaktion erlaubt und damit positive Veränderungen in individueller und kollektiver Hinsicht zu bewirken ermöglicht.

 

Die wunderschönen Landschaften, die Arbeit und die Freude am Zusammensein machen diese Aktivität zu einer Erfahrung für das ganze Leben.

Comments are closed.