3. Golfturnier der Deutschen Schule: Leidenschaft für den Sport und Geist der Solidarität

Die Leidenschaft für den Sport und der Geist der Solidarität vereinen über 140 Personen beim 3. Golfturnier der Deutschen Schule

Es handelte sich um eine der meistersehnten alljährlichen Veranstaltungen der deutschen Gemeinschaft in Mexiko: Heute, am 21. Mai 2018, waren Mitglieder der Deutsch-Mexikanischen Industrie- und Handelskammer, des Vorstands der Deutschen Schule, Eltern und ehemalige Schüler die Hauptakteure bei dem spannenden Golfturnier 2018.

Die Finanzkampagne „Unidos por la Excelencia“ des Patronato Cultural Alexander von Humboldt führt regelmäβig Veranstaltungen durch, mit deren Hilfe die herausragenden schulischen Leistungen der Schüler der Deutschen Schule unterstützt und Stipendien vergeben werden können. In diesem Sinne organisierte die Kampagne im fünften Jahre ihres Bestehens das dritte Golfturnier mit über 140 Teilnehmern.

Solche Veranstaltungen der Finanzkampagne, diesmal mit Unterstützung der Deutsch-Mexikanischen Industrie- und Handelskammer, fördern die Solidarität, Inklusion, das soziale Engagement und das Gemeinschaftsgefühl sowohl innerhalb der Schulgemeinde als auch in der darüber noch hinausgehenden deutschen Gemeinschaft in Mexiko. „Die Deutsche Schule ist als eine der besten Bildungseinrichtungen des Landes positioniert. Unsere Aufgabe ist es, neben diversen anderen Aspekten, den höchsten akademischen Standard zu halten, unsere Infrastruktur zu verbessern, einen langfristigen Vermögensfonds für bereits laufende große Bauprojekte zu schaffen und natürlich auch die Exzellenzstipendien zu sichern“, erklärte J. Eugenio Castañeda, Präsident des Schulvorstands.

Nach dem Turnier gab es für die Teilnehmer ein sehr angenehmes geselliges Beisammensein, gefolgt von der Siegerehrung. Platz drei ging an das Team von Sven Feldhaus, Carlos López de Nava und Juan Pablo Pérez Rocha, Platz zwei belegten Santiago Fernández, Alberto Kritzler, Markus Kritzler und Mario Maldonado und der Sieger war das Team von David Craig, Roberto Craig, Federico Rigoletti und David Soldán. Es hatten tolle Preise gelockt, wie beispielsweise ein Audi A5 und ein Toyota Prius für das Hole in One beziehungsweise das O’Yes.

Die Veranstaltung wurde von großen Marken wie Holcim, Lufthansa, Grupo Alden, UTEP, Nyssen und vielen weiteren unterstützt. Anwesend waren J. Eugenio Castañeda sowie Birgit Schwarz, Stellvertretende Schulvorstandsvorsitzende für den Campus Nord, Sven Feldhaus, Vorsitzender der Finanzkampagne, Claus Wünschmann, Präsident von BASF für Mexiko, Mittelamerika und die Karibik, José Caso, UTEP-Generaldirektor, Vicente Grau (Gesellschafter bei Santamarina y Steta) und Harald Feldhaus, Vorstandsmitglied des Weltverbandes Deutscher Auslandsschulen (WDA).

Ergebnisse und Fotos des dritten Golfturniers: https://www.uni2porlaexcelencia.org.mx/golf-2018

Comments are closed.