Psychische Gesundheit von Jugendlichen. Daten und Zahlen, Störungen, Risikoverhalten, Erkennung und Behandlung nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation.

Die Adoleszenz (10 bis 19 Jahre) ist eine einzigartige und prägende Phase. Die vielfältigen physischen, emotionalen und sozialen Veränderungen, die in dieser Zeit stattfinden, einschließlich Armut, Missbrauch oder Gewalt, können Jugendliche für psychische Gesundheitsprobleme anfällig machen. Die Förderung des psychischen Wohlbefindens von Jugendlichen und der Schutz vor negativen Erfahrungen und Risikofaktoren, die ihre Fähigkeit beeinträchtigen können, ihr volles Potenzial auszuschöpfen, ist sowohl für ihr Wohlbefinden im Jugendalter als auch für ihre körperliche und geistige Gesundheit im Erwachsenenalter von entscheidender Bedeutung.

Comments are closed.