Spannende Infoveranstaltung mit der Uni Heidelberg: Unsere Schüler kommen dem Traum von einem Studium in Deutschland näher

Am 19. Februar 2021 fand die zweite Auflage der Veranstaltungen zur Studienorientierung statt, die federführend von Herrn Silvio Tasler, dem Studienberater unseres Campus Süd, organisiert und vorbereitet werden. Diesmal war mit Heidelberg eine der ältesten und größten Unis von Deutschland zu Gast. Frau Kloppenburg vom Dezernat Internationale Beziehungen/Studienberatung sowie ihre Kollegin Frau Zepeda stellten kenntnisreich und mit vielen unterschiedlichen Hinweisen nicht nur ihre Universität, sondern auch die Stadt Heidelberg sowie die Lebensbedingungen dort vor. Viele ausdrucksstarke Fotos untermauerten das Gesagte und gaben einen Eindruck vom Leben und Studieren in dieser wunderbaren Stadt in Baden-Württemberg.

 

Im Anschluss an die allgemeine Information wurden vier Breakoutrooms angeboten, und zwar zu vorher von den Schülern abgefragten Themenbereichen:

 

·         Physik und Computer Science

·         Lebenswissenschaften, Molekulare Biotechnologie

·         Berichte aus dem Studienalltag: Leben als Studierende in Heidelberg (Wohnen, Freizeit, Finanzierung, etc.)

·         Studienwunsch Medizin, Pharmazie, Zahnmedizin, Psychologie: Infos zu Auswahltests, Bewerbungs- und Auswahlverfahren

 

Hier konnten unsere Schüler Auskünfte zu ihren individuellen Interessen erhalten und im persönlichen Gespräch mit den Mitarbeiterinnen der Abteilung für internationale Beziehungen und einigen Studenten aus Lateinamerika gezielt ihre Fragen stellen. Gerade dies kam bei den Teilnehmern besonders gut an, denn hier wurde locker aus dem Uni-Alltag erzählt und berichtet, wie es so ist, aus Mexiko oder einem anderen lateinamerikanischen Land kommend in Heidelberg zu studieren, welchen besonderen Herausforderungen man sich im Studium zu stellen hat, wie man gut und günstig wohnen kann, welche Möglichkeiten es gibt, nebenher zu jobben oder an ein Stipendium zu kommen und so weiter. Leo, ein ehemaliger Schüler aus Puebla, berichtete ebenso von seinen Erfahrungen wie auch Juan Carlos aus Xochimilco. Beide konnten nach nur einem Semester in Heidelberg schon einiges berichten; so erzählte beispielsweise Juan Carlos, dass er nun mit dem BIDS-Stipendium gefördert wird.

 

Dank der virtuellen Zusammenkunft haben nicht nur unsere Schüler etwas über das Studieren in Deutschland gelernt, sondern auch wir Studienberater der verschiedenen Standorte haben unsere Kenntnisse erweitern können. Die Rückmeldungen zeigen, dass viele durch diese spannende und interessante Veranstaltung in ihrem Wunsch, in Deutschland zu studieren, bestärkt wurden.

 

Autorin: Astrid Jordan, Studienberaterin am Campus West

 

Fotos: Universität Heidelberg – Kommunikation und Marketing

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You must be logged in Log in »