Viel Engagement, eifrige Recherchierarbeit und Hoffnung auf eine bessere Welt: 58 Projekte nahmen am Wettbewerb „Erinnern für die Gegenwart“ teil

In jedem Winkel dieser Erde wird kontinuierlich positive, aber auch negative Geschichte geschrieben. Um eine bessere Welt zu schaffen ist es wichtig, sich an das Vergangene zu erinnern, aus Positivem wie auch Negativem zu lernen und die gemachten Erfahrungen weiterzugeben.

 

„Erinnern für die Gegenwart“ ist ein Wettbewerb, der im Jahr 2019 auf Initiative des Bundesaußenministers Heiko Maas Schüler aller Deutschen Auslandsschulen sowie der Deutsch-Profil-Schulen dazu aufrief, sich mit ihrer Schulgeschichte und deren historischem Umfeld auseinanderzusetzen. Ziel war es, auf diese Weise die Erinnerungskultur, Toleranz und das Demokratieverständnis zu stärken.

 

Auch unsere drei Campus der Deutschen Schule in Mexiko-Stadt beteiligten sich mit verschiedenen Projekten an dem Wettbewerb. Unsere Schüler haben herausragende Arbeiten eingereicht, für die wir sie ganz herzlich beglückwünschen möchten. Wir sind stolz auf euch, euer Engagement und euren Einsatz! Bedanken möchten wir uns auβerdem bei allen an den Projekten beteiligten Lehrkräften.

 

58 Schulen haben an dem Wettbewerb teilgenommen, und als Sieger sind die Deutsche Schule in Athen, das IELEV Gymnasium Istanbul, die Deutsche Schule in Santiago de Chile und die Humboldt-Schule Sao Paulo hervorgegangen. Wir beglückwünschen sie sehr herzlich!

 

Mehr über den Wettbewerb findet ihr hier: http://erinnern-gegenwart.de/site/aktuelles

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You must be logged in Log in »