Ein Teddybär, der motiviert: Die Erstklässler des Campus West bekommen einen kleinen Begleiter an ihre Seite

Weißt du, was wir mit den Bären gemeinsam haben? „Wenn der Winter kommt, halten die Bären Winterschlaf und suchen eine Zuflucht, wo sie sich -geschützt und sicher- auf den nächsten Lebenszyklus vorbereiten können. Das Gleiche tun wir während der Pandemie: Wir bleiben zu Hause, um auf uns aufzupassen und uns auf den Tag vorzubereiten, an dem wir alle wieder zurückkehren.“

 

Unsere kleinen Erstklässler sind wirklich etwas Besonderes: Sie haben noch nie ihre Klassenräume betreten, seit ihrem ersten Schultag finden alle Unterrichtsstunden online statt, und viele Klassenkameraden haben sich auβerhalb des virtuellen Klassenzimmers noch nicht persönlich kennengelernt. Trotzdem haben sie uns vom ersten Tag an gezeigt, dass alles möglich ist. Sie lernen mit Begeisterung und haben Spaβ miteinander, obwohl sie räumlich nicht zusammen sein können. Sie versetzen uns in Staunen und sind wahre kleine Vorbilder.

 

Um die emotionale Bindung der Erstklässler an ihre Schule zu festigen, das Gemeinschaftsgefühl jenseits der digitalen Geräte weiter zu stärken und allen Kindern die gleiche Freude zu bereiten, hatten die Elternsprecherinnen eine wunderbare Idee: Diesen Monat versammelten sich 122 Teddybären in der Grundschule des Campus West; sie inspizierten gemeinsam die Einrichtungen, probierten die neuen Spiel- und Turngeräte aus, lasen Bücher in der Bibliothek und spielten das eine oder andere Instrument. Von La Herradura aus machte sich jeder Bär auf den Weg zum Haus eines Schülers der ersten Klasse, um ihm seine bedingungslose Freundschaft anzubieten und ihm ein treuer Begleiter zu sein in der Zeit, bis wir uns alle wieder in der Schule sehen werden.

 

Die Freude der Erstklässler über ihren neuen Freund kann kaum in Worte gefasst werden. Wir hoffen, dass es den Plüschtieren gelingt, den Kindern über die schwierigen Momenten dieser Pandemie hinweg zu helfen und ihre Motivation und Begeisterung stets aufrecht zu erhalten.

 

Wir danken den Organisatorinnen und allen, die sich an dieser tollen Aktion beteiligt haben!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You must be logged in Log in »