Wir sind eine MINT-freundliche Schule!

„MINT Zukunft schaffen” ist eine Initiative deutscher Arbeitgeberverbände mit Sitz in Berlin. Sie wurde 2008 gegründet und beabsichtigt, dem Fachkräftemangel in der deutschen Wirtschaft im Bereich der naturwissenschaftlich-technischen Berufe zu begegnen. Das Ziel der Wirtschaftsinitiative ist es auch, die Bildung in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT-Fächer) auszubauen und zu stärken.

Die MINT-Fächer spielen für Deutschland und Mexiko eine wichtige gesellschaftliche und politische Rolle. Es ist daher von großer Bedeutung, bei möglichst vielen jungen Menschen das Interesse für die MINT-Fächer zu wecken und ihnen entsprechende Kompetenzen zu vermitteln. Die Schulen nehmen eine zentrale Rolle bei der MINT-Förderung ein, da hier die Schüler oft zum ersten Mal in Kontakt mit den MINT-Fächer treten.

Unsere Schule in Lomas Verdes (Campus Nord) ist stolze Trägerin des Gütesiegels „MINT-freundliche Schule“, die die deutsche Bildungsinitiative „MINT Zukunft schaffen“ verleiht. Sie gilt damit als eine Schule, die ihre Schülerinnen und Schüler im MINT-Bereich besonders stärkt. Um diese besondere Anerkennung zu erhalten, müssen an der Schule MINT-fördernde Maβnahmen umgesetzt werden. 

Am Campus Nord wird diese Initiative durch die Zusammenarbeit der MINT-Lehrer in der MINT-Projektgruppe realisiert. 

MINT-Koordinatoren:

Frau Dr. Julia Kalenski (jkalenski@humboldt.edu.mx )

Herr Alejandro García Quintana (agarcia@humboldt.edu.mx)

Weitere Informationen über MINT finden Sie unter: https://mintzukunftschaffen.de

MINT-Ehrung für den Campus Nord

Bei der MINT-Urkundenverleihung für den Campus Nord im Jahr 2019 vertrat Klaudia Tokarczyk unsere Schule. Um an dieser Veranstaltung teilzunehmen, reiste sie ins Saarland. Ralf Kutkowski organisierte das Event meisterhaft und unterstützte alle Schulen bei der Erreichung des Zieles. Die festliche Ansprachen der Herren Harald Fisch, Geschäftsführer der Organisation „MINT Zukunft schaffen”, und Jan Benedyczuk, Staatssekretär im Bildungsministerium des Saarlandes, sorgten für Begeisterung. Als geduldiger Ansprechpartner für MINT erwies sich Benjamin Gesing, der unseren Prozess maßgeblich unterstützte. Mit festem Schuhwerk und langer Hose, um den Sicherheitsvorschriften zu entsprechen, ging es im Anschluss an diese Veranstaltung in die Wissenswerkstatt des Saarlandes.

MINT-Aktivitäten während des Schuljahrs 2020/2021

OKTOBER

  • Exkursion zur Universität UDLAP (online).

NOVEMBER

  • Vortragsreihe zum Thema MINT-Berufe (online).
  • Teilnahme an dem Informatikwettbewerb Biber.
  • Experimentieren im Kindergarten, Teil 1.

JANUAR

  • Experimentieren im Kindergarten, Teil 2.

März

  • Berufsberatung (Vorträge von Vertretern verschiedener Berufe, 75 Prozent davon MINT-Berufe).
  • Känguru-Mathematikwettbewerb.
  • Experimentieren im Kindergarten, Teil 3.

Juni

  • Experimentieren im Kindergarten, Teil 4.
  • Grüner Tag.